Rhetorikklub Dresden

Reden aus dem Stegreif

Wieder ist ein Treffen Vergangenheit.
Es war ein nicht alltägliches Treffen. Es wurden nur Stegreifreden gehalten. Was ist eine Stegreifrede? Hier bekommt der Redner vom Moderator des Abends ein Thema oder eine Frage gestellt. Es kann sich um ein für den Redner unbekanntes Thema handeln, aber auch etwas total abgedrehtes oder kreatives.
Die Herausforderung besteht dabei, in ein bis zwei Minuten spontan darüber zu reden. Dadurch hat jedes Klubmitglied die Möglichkeit, spezielle Redetechniken zu erlernen oder auszubauen.
Hier kann man z. B. Schlagfertigkeit, Eloquenz, Anekdoten erzählen und vieles mehr üben. Keine Rede ist dadurch wie die andere!

Die nicht so ganz ernsten Reden standen dabei unter einem Motto: „Aus allen das Beste zu machen, was möglich ist“.
Bei Fragen wie „Einen schönen Urlaubsflirt. Mit wem auch immer. Wir wüssten gerne mehr.“ oder „Stell Dir vor Du hast einen Zauberstab. Wirklich alles ist möglich. Was würdest Du Gutes oder Schlechtes damit tun?“ ist das manchmal nicht so leicht.

Auf alle Fälle hatten wir einiges zu lachen. Was will man mehr? Reden üben und Spaß dabei haben!