Rhetorikklub Dresden

Das Eisbrechen – ’s is‘ oall’s zu woasse gutt!

Vergangenen Donnerstag hatten wir wieder einmal eine Prämiere: Eine Eisbrecherrede.

Unser neues Mitglied Sebastian „sprang“ ins kalte Wasser und hielt seine allererste Rede in unserem Klub. Um das „Eis zu brechen“ wird diese bei uns als „Eisbrecherrede“ bezeichnet. In seiner Rede mit dem spannenden Titel „’s is‘ oall’s zu woasse gutt!“ berichtete uns Sebastian, warum seine Oma immer „Es ist alles zu etwas gut“ gesagt hat, er kein Pilot, sondern Polizist wurde und weshalb er heute nochmal angefangen hat zu studieren. Diese hervorragende Eisbrecherrede hat uns inspiriert und ermutigt, auch einmal wie Sebastian „ins kalte Wasser zu springen“.

Neben neugierigen Gästen, welche uns aufgrund unseres Artikels in der Sächsischen Zeitung gefunden hatten, hatten wir spannende Stegreifreden „quer durch den Garten“ und konnten einige neue Mitglieder in unserem Klub willkommen heißen.

Das nächste Mal treffen wir uns am 23.06.2016 wieder im Bundschuhtreff Dresden, um wieder bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen mit neuen Gästen gemeinsam „ins kalte Wasser zu springen“.

Wer sich bis dahin die Zeit etwas vertreiben möchte, kann unseren SZ-Artikel (sofern ein SZ-Mitgliederkonto vorhanden ist) hier noch einmal nachlesen.